Erfahrungen 

           von Kunden

                  mit

APS Hautbad

 

Selma L. schreibt

Seit vielen Jahre dient mir das APS Hautbad zur Linderung bei Juckreiz und zum Entschuppen. Früher gab es das Bad auch auf Rezeptfür mich, jetzt muss ich es mir selbst kaufen, aber ohne geht es nicht. Ich nehme bei Schüben 1X wöchentlich ein Vollbad. Ich empfehle es jedem Schuppenflechte Erkrankten es auch zu versuchen. Es lindert auch hervorragend Entzündungen bei gerissener Haut. Nach dem Bad unbedingt mit einer fetthaltigen Salbe eincremen, ich nehme hier Panthenol Heilsalbe von Lichtenstein.

 

Elli S. schreibt

Das beste Produkt, dass mir bei meiner Psoriasis wirklich hilft. Zuerst nehme ich für 20 Minuten ein Basenbad(Salz), damit sich die Schuppen lösen, danach giesse ich das APS hinzu,für weitzere 20 Minuten. Wichtig ist dabei, dass die Haut während des Bades immer wieder mit einem rauhen Waschhandschuh gut abgerieben wird. In der Akutphase hilft es sehr, wenn es täglich angewendet wird. Sobald sich die Haut beruhigt hat, nehme ich es 1 bis 2 Mal die Woche.

 

 

 

Peter M. schreibt

Als "Altpsoriatiker" mit 40-jähriger  Erfahrung erwarte ich keine Wunderheilungen bzgl. der Schuppenflechte. Die psitive Wirkung des Hautbades war insofern eine freudige Überraschung. Täglich angewendet als 20-minütiges Vollbad hat sich schnell eine deutliche Verbesserung in der Hautoptik

ergeben. Ein totales Abheilen der Symptome gelang jedoch nicht, aber immerhin. Dieses Hautbad ist, auch zu diesem Preis, für Menschen mit

Badewanne sehr empfehlenswert. Ab April wird die Badekur wieder aufgenommen und zusammen mit der Frühlingssonne erhoffe ich den gleichen Erfolg wie 2009.

 

Anja schreibt

Hallo Rainer,

ich bin seit über 30 Jahren stark betroffen, seit 20 Jahren benutze ich APS Hautbad. Es war für michimmer so eine Art Rettungsanker, leider wendete ich das APS früher nicht konsequent genug an und beendete die Behandlung immer zu früh. Somit besserte sich zwar das Hautbild, aber die Schübe

kamen immer wieder. Bei einem riesigen Schub vor einem Jahr, war ich dermassen verzweifelt, dass ich mich sogar an der Uniklinik zur Teilnahme

an einer Studie für ein neues Medikament anmeldete. Sogar die Ärzte erschracken Angesichts meines Hautzustandes. Da es bis zum Aufnahmetermin noch 2 Wochen dauern sollte, besann ich mich auf APS und badete wieder regelmässig. Die Haut juckte dermassen, dass ich mich während des Badens mit einem Bimsstein maledierte, bis sich das Wasser rot färbte. Nach dem Baden cremte ich mich mit Bepanthol Intensiv Körperlotion ein. Ergebnis: Nach 14 Tagen Baden staunten sogar die Aufnahmeärzte nicht schlecht. Es war fast nichts mehr zu sehen. Die Studie war nicht mehr möglich, ich war den ganzen Sommer praktisch erscheinungsfrei. Fazit: APS Hautbad wirkt bei mir bei regelmässiger und korrekter Anwendung besser als alles was ich bis jetzt schon angewendet hatte. Ich werde Das Bad auf jeden Fall weiterempfehlen.

© Stera Cosmed GMBH